Allgemeine Geschäftsbedingungen Beratervertrag

1. Vertragsparteien

Vertragsparteien sind die Autorenhilfe e.U.,1040 Wien, Argentinierstraße 71/10, ein im Firmenbuch zur FN 484277y eingetragenes protokolliertes Einzelunternehmen (nachfolgend „Berater“ oder „Autorenhilfe e.U.“), und eine Person, die beabsichtigt, ein Werk iSd Urhberrechtsgesetzes zu schaffen, oder eine solche, die ein Werk bereits geschaffen hat (nachfolgend „Autor“).

2. Geltungsbereich dieser AGB, Qualifikation des Beratervertrags

2.1. Diese AGB gelten für alle Beraterverträge, die zwischen der Autorenhilfe e.U. als Berater und dem Autor abgeschlossen werden.

2.2. Bei diesem Beratervertrag handelt es sich um einen Dienstleistungsauftrag und nicht um einen Werkvertrag. Der Berater haftet keinesfalls für das Erreichen eines bestimmten Erfolgs. Der Berater sichert auch keinen bestimmten Erfolg zu.

3. Zustandekommen eines Vertrags

Der Vertrag kommt durch zwei übereinstimmende Willenserklärungen, die auf Abschluss dieses Beratervertrags gerichtet sind, zustande. Der Autor übermittelt bzw. übergibt dazu einen rechtsgültig unterfertigten „Produktionsfall“, in dem alle Leistungen, die der Autor beziehen möchte, angeführt sind; der Produktionsplan wird vom Berater vorbereitet und dem Autor zur rechtsgültigen Unterfertigung übermittelt. Beim Produktionsplan handelt es sich um ein Angebot des Autors zum Vertragsabschluss. Dem Berater steht es frei, dieses Angebot anzunehmen oder – aus welchen Gründen auch immer – abzulehen. Der Berater informiert den Autor binnen sieben Tagen darüber, ob er das Angebot annimmt oder ablehnt. Aus der Ablehnung des Angebots entstehen gegen den Berater weder Schadenersatz- noch sonstige andere Ansprüche.

4. Leistungsportfolio, Leistungsbeschreibung

Die vom Berater angebotenen Leistungen können der Leistungsbeschreibung (Anhang 1 dieser AGB) entnommen werden.

5. Dauer des Beratervertrags, Abnahme der Leistungen

Bei den Leistungen des Beratervertrags handelt es sich um Einmalleistungen. Mit deren Erfüllung ist der Beratervertrag abgeschlossen. Die Leistungen werden durch formlose Übergabe vom Berater an den Autor übergeben. Sie gelten als ordnungsgemäß erbracht, wenn der Autor nicht binnen einer Frist von sieben Tagen die mangelhafte Leistungserbringung rügt; bei Verbrauchern gilt, dass sie auf diese Rügepflicht bei Übermittlung/Zurverfügungstellung der Leistung auf diese Frist und ihre Bedeutung besonders hingewiesen werden.

6. Abwicklung des Beratervertrags, Umfang des Beratervertrags

6.1. Ab Annahmebestätigung wird mit der Abwicklung des Beratervertrags begonnen. Der Berater wird sich zur Terminvereinbarung mit dem Autor in Verbindung setzen. Berater und Autor vereinbaren einvernehmlich einen Zeitplan, wie die bestellten Leistungen zu erbringen sind. Beide Vertragsparteien werden auf die Umstände des Einzelfalls Rücksicht nehmen. Für den Zeitplan gilt, dass jedenfalls beidseitig angemessene Fristen festzulegen sind.

6.2. Der Beratervertrag wird hinsichtlich seines Leistungsumfangs individuell auf den Autor zugeschnitten; der Autor kann zwischen den einzelnen Teilleistungen, laut Leistungsbeschreibung bzw. Preisliste, wählen.

6.3. Der Autor wird an den Berater alle Unterlagen und Informationen (z.B. Manuskript) so rechtzeitig übermitteln bzw. Freigaben so rechtzeitig erteilen, dass der Zeitplan laut Produktionsplan eingehalten werden kann. Zeitliche Verzögerungen, die ohne Zutun des Beraters entstanden sind bzw. nicht in der Sphäre des Beraters gelegen sind (umfasst sind davon auch Fälle höherer Gewalt), berechtigen den Autor nicht, Schadenersatz- oder andere gleichwertige auf Reduktion des Preises gerichtete Ansprüche gegen den Berater geltend zu machen. Auch ein Rücktritt vom Vertrag kann auf diesen Titel nicht gestützt werden.

7. Preis, Bezahlung und Rechnungslegung

7.1. Der vom Autor zu zahlende Preis ergibt sich aus der Addition der laut Produktionsplan bestellten Leistungen (inklusive USt.) in der jeweils gesetzlichen Höhe sowie zuzüglich Barauslagen (z.B. für Fremdleistungen).

7.2. Der Berater hat das Recht, die vom Autor beauftragten Leistungen bereits mit Beauftragung in Rechnung zu stellen. Leistungen, die Fremdleistungen beinhalten, werden vom Berater nachträglich in Rechnung gestellt. Für Druckkosten gilt, dass diese nachträglich in Rechnung gestellt werden, und die Übergabe der Druckerzeugnisse erst nach Bezahlung durch den Autor erfolgt.

7.3. Der Berater legt eine den gesetzlichen Bestimmungen entsprechende Rechnung, wobei die Umsatzsteuer getrennt ausgewiesen ist. Der Berater legt seine Rechnung elektronisch an die vom Autor bekanntgegebene E-Mail-Adresse; der Autor stimmt dieser Form der Rechnungslegung zu. Die Kontodaten des Beraters lauten auf Autorenhilfe e.U., IBAN AT85 2011 1282 5129 4806, BIC GIBAATWWXXX, Erste Bank.

7.4. Der Autor ist verpflichtet, den in der Rechnung ausgewiesenen Preis inklusive Umsatzsteuer und Zustellgebühr unverzüglich zu bezahlen. Eine gesonderte Vereinbarung über Teilzahlungen ist möglich.

8. Verzug

Im Falle eines Zahlungsverzuges ist der Berater berechtigt, bei Verbrauchern 4 % p.a. und bei Unternehmen unternehmerische Zinsen iHv 9,2 % über dem Basiszinssatz p.a., berechnet vom unberichtigt aushaftenden fälligen Betrag, zu verrechnen. Der Autor ist verpflichtet, bei schuldhaftem Zahlungsverzug dem Berater alle Mahn- und Inkassospesen zu ersetzen.

9. Schadenersatz, Haftungsausschluss

9.1. Der Berater haftet grundsätzlich nach allgemeinem Schadenersatzrecht (ABGB) für durch sein Verhalten rechtswidrig und schuldhaft verursachte Schäden.

9.2. Für entgangenen Gewinn, mittelbare und indirekte Schäden sowie reine Vermögensschäden jeder Art haftet der Berater keinesfalls. Sachschäden, die bloß leicht fahrlässig herbeigeführt wurden, werden ebenfalls vom Berater nicht ersetzt.

10. Datenschutz

Der Autor erteilt seine ausdrückliche Zustimmung, dass die wesentlichen Daten (Name, Adresse, PLZ und Ort, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum) für die Abwicklung dieses Vertrags verarbeitet werden dürfen. Darüber hinaus erteilt der Autor seine Zustimmung, dass die bekanntgegebenen Daten auch zu Marketingzwecken (Newsletter, E-Mail-Werbung, Offline-Werbung, Katalogzusendungen, Gewinnspiele) verarbeitet werden dürfen. Die Daten werden nur dann an Dritte zum Zwecke der Vertragsabwicklung weitergegeben, wenn die Leistung (auch) vom Dritten zu erbringen ist; auch dazu stimmt der Autor zu. Der Autor willigt in die Verarbeitung seiner Daten durch den Berater bzw. Dritte ausdrücklich ein und ist berechtigt, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf ist elektronisch an office@autorenhilfe.com oder schriftlich an Autorenhilfe e.U., 1040 Wien, Argentinierstraße 71/10, bekanntzugeben.

 11. Widerruf (nur bei Verbrauchern)

Widerrufsrecht: Ein Autor, der Verbraucher ist, hat das Recht, den Beratervertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die vierzehntägige Widerrufsfrist beginnt mit dem Tag des Vertragsabschlusses. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Autor den Berater unter Autorenhilfe e.U., Argentinierstraße 71/10, 1040 Wien, Österreich, Fax +43 (0) 1 890 53 70-15, E-Mail office@autorenhilfe.com, von seinem Entschluss, diesen Beratervertrag zu widerrufen, informieren. Der Autor kann das auf der Website bereitgestellte Widerrufs-Musterformular (Widerruf) verwenden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Autor seine Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist an den Berater versendet.

Folgen des Widerrufs: Der Vertrag gilt als widerrufen. Vom Autor bereits geleistete Zahlungen werden unverzüglich (binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über den Widerruf uns eingegangen ist) rückerstattet. Für die Rückerstattung wird jenes Zahlungsmittel verwendet, das der Autor selbst verwendet hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich anders vereinbart.

Aufgrund des Widerrufsrechts wird mit der Abwicklung des Beratervertrags immer erst 14 Tage nach Vertragsabschluss begonnen. Eine vorzeitige Abwicklung ist möglich, wenn der Autor ausdrücklich auf sein Widerrufsrecht verzichtet. Der Berater wird dem Autor in einem solchen Fall ein Formular übermitteln, aus dem hervorgeht, dass sich der Verbraucher in vollem Bewusstsein darüber befindet, dass er mit Unterfertigung des Formulars sein Widerrufsrecht verliert und er damit an den Beratervertrag gebunden ist.

12. Sonstige Bestimmungen

12.1. Änderungen, Ergänzungen und/oder Nebenabreden zu diesem Vertrag bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für eine gänzliche oder teilweise Abänderung oder Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

12.2. Der nach diesen Bedingungen abgeschlossene Beratervertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bestimmungen sind von den Vertragsparteien durch wirksame zu ersetzen, die dem gewollten Zweck möglichst nahe kommen. Entsprechendes gilt im Falle einer Vertragslücke.

13. Geltendes Recht und Gerichtsstand

13.1 Für das gegenständliche Rechtsverhältnis zwischen den Vertragsparteien kommen unter Ausschluss des Kollisionsrechts und des UN-Kaufrechts ausschließlich die österreichischen Rechtsnormen zur Anwendung.

13.2. Für alle Streitigkeiten, die sich aus dem Rechtsverhältnis zwischen den Vertragsparteien, aus den beauftragten Leistungen sowie diesem Vertrag ergeben oder im Zusammenhang mit demselbigen stehen, einschließlich Fragen zu dessen Gültigkeit, Auslegung und Durchsetzbarkeit, ist das sachlich in Betracht kommende Gericht in Wien ausschließlich zuständig. Sofern es sich beim Autor um einen Verbraucher handelt, ist jenes Gericht zuständig, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Autors liegt.

Stand 02/2021

Anhang 1 – Leistungsbeschreibung

(1) Beratung & Coaching

Kostenfreies Erstgespräch
Das kostenfreie Erstgespräch kann einmalig nach vorheriger Terminvereinbarung persönlich oder telefonisch in Anspruch genommen werden. Nur durch Rückbestätigung der Autorenhilfe e.U. kommt ein Termin zustande. Das Erstgespräch ist unverbindlich und kostenfrei. Dauer des kostenfreien Erstgespräches 30 Minuten. Inhalt des Gespräches sind die verschiedenen Optionen einer Veröffentlichung. Das Erstgespräch dient zur Erhebung der Vorstellungen und Anforderungen des Projekts (Bedarfsanalyse). Allgemeine Fragen zur Branche bezogen auf das persönliche Projekt werden abgehandelt. Auf Anfrage erhält der Autor im Anschluss an das Erstgespräch einen individuellen Projektplan inklusive einer unverbindlichen Kostenschätzung für das bevorstehende Projekt an seine E-Mail-Adresse übermittelt.

Beratung & Coaching
Beratungen und Einzelcoachings sind im 30-Minuten-Takt buchbar und können persönlich in den Räumlichkeiten der Autorenhilfe e.U., telefonisch oder mittels Videokonferenz (Zoom, Skype oder WhatsApp) stattfinden. Die Art der Abwicklung ist vom Autor frei wählbar. Der Wunschtermin des Autors wird direkt bei der Bestellung angegeben. Nach abgeschlossener Buchung erhält der Autor eine E-Mail mit einer Terminbestätigung. Das Widerrufsrecht ist bei einer Buchung von Beratungen/Coachings ausgeschlossen.
In Einzelberatungen/-coachings werden ausschließlich Themen zur fachlichen Veröffentlichung besprochen. Der Autor wird fachmännisch angeleitet, diverse erforderliche Maßnahmen zur Veröffentlichung im Anschluss selbst durchführen zu können. Autorenhilfe e.U. erteilt keine steuerlichen oder rechtlichen Auskünfte.

Dokumentation & Produktionsplan
In einem vorangegangenen gemeinsamen Gespräch wurden die individuellen Wünsche und Anforderungen des Autors zu seinem geplanten Projekt erhoben (Bedarfsanalyse). Anhand dessen wird ein kostenfreier und unverbindlicher Produktionsplan inklusive Kostenschätzung erstellt. Der Produktionsplan liefert erste Anhaltspunkte zum Projekt und enthält Details zu etwaigen erforderlichen Vorleistungen zu Projektbeginn sowie zu Herstellung und Veröffentlichung. Der Produktionsplan inklusive Kostenschätzung wird innerhalb von wenigen Tagen nach Abwicklung des kostenfreien Erstgespräches per E-Mail an den Autor übermittelt.

(2) Textservice

Manuskript-Gutachten (Text-Analyse)
Das Gutachten besteht aus einer schriftlichen Zusammenfassung eines professionellen Lektorats und enthält eine persönliche Einschätzung zu Figuren, Plot sowie inhaltlichem und stilistischem Aufbau. Der Umfang der Zusammenfassung kann je nach Auftrag variieren. Im Manuskript-Gutachten werden Empfehlungen über mögliche Überarbeitungen und/oder Ergänzungen angeführt; für die Umsetzung ist der Autor selbst verantwortlich.

Korrektorat
Das Korrektorat beinhaltet eine Textprüfung auf Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik.

Lektorat
Das Lektorat beinhaltet neben einer Textprüfung auf Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik außerdem eine stilistische und sprachliche Prüfung sowie eine Prüfung der Plausibilität.

Inhaltsangabe (Produktbeschreibung)
Kurzzusammenfassung des Werkes (Buch, Hörbuch, Kartenset etc.) zur Verwendung auf dem Buchrücken, auf Werbebroschüren, in Programmheften o.Ä. Die Inhaltsangabe umfasst in der Regel bis maximal 250 Wörter.

Übersetzung in diverse Sprachen*
Autorenhilfe e.U. übernimmt auf Anfrage die Suche und Angebotseinholung geeigneter externer Dienstleister für Manuskriptübersetzungen in diverse Sprachen. Wenn ein geeigneter Übersetzer aus dem Dienstleister-Pool der Autorenhilfe e.U. gefunden werden konnte, erhält der Autor eine Zusammenfassung der Leistungserbringung inklusive Angebot.

(3) Gestaltung & Design*

Autorenhilfe e.U.übernimmt auf Anfrage die Suche und Angebotseinholung geeigneter externer Dienstleister für die Produktgestaltung (Illustrationen, Covergestaltung, Bildbearbeitung, Satz & Layout, Druckaufbereitung). Wenn ein geeigneter Dienstleister aus dem Pool der Autorenhilfe e.U. gefunden werden konnte, erhält der Autor eine Zusammenfassung der Leistungserbringung inklusive Angebot.

(4) Veröffentlichung

ISBN-Beantragung bei Veröffentlichung im Eigenverlag*
Autorenhilfe e.U. führt im Auftrag des Autors (Eigenverlegers) die Beantragung der 13‑stelligen internationalen Standardbuchnummer (ISBN) bei der entsprechenden Vergabestelle durch. Die Zuständigkeit der Vergabestelle richtet sich nach dem Geschäftssitz des Eigenverlegers. Eine Bekanntgabe und Verrechnung der zugeteilten ISBN erfolgt durch die Vergabestelle. Autorenhilfe e.U. verrechnet den Aufwand der Beantragung.

ISBN-Beantragung bei Veröffentlichung über den Buchverlag Featherworks Publishing Austria
Wird das Werk über den Buchverlag Featherworks Publishing Austria veröffentlicht, erfolgt die Zuteilung einer ISBN mit dem Präfix 978-3-904032 aus dem Bestand des Buchverlags.

EAN-Code/ Barcode Erstellung
Anhand der globalen Artikelnummer (GTIN – Global Trade Item Number, vormals EAN – European Article Number) wird ein Barcode erstellt. Die globale Artikelnummer gibt die ISBN ohne Bindestriche wieder. Der generierte Barcode wird dem Autor/Eigenverleger als Bilddatei zur Anbringung auf seinem Werk oder zu Marketing- und Vertriebszwecken zur Verfügung gestellt.

Titelrecherche
Bei einer Titelrecherche erfolgt eine Überprüfung anhand bibliografischen Materials in diversen Datenbanken und Verzeichnissen, wie beispielsweise in den Nationalbibliotheken, VLB etc., in Foren und über Suchmaschinen, ob der bevorzugte Werktitel für eine Verwendung geeignet ist oder ob möglicherweise bereits ein Werk unter diesem Titel veröffentlicht oder ein Titelschutz beantragt wurde. Autorenhilfe e.U. überprüft weiterhin, ob der Titel ausreichend Unterscheidungskraft besitzt, um nicht mit einem bereits bestehenden Titel zu kollidieren.

Titelschutz Österreich / Titelschutz Deutschland*
Autorenhilfe e.U. führt im Auftrag des Autors eine Titelschutzmeldung/-anzeige beim zuständigen Verband durch (Österreich: Hauptverband des Österreichischen Buchhandels; Deutschland: Börsenverein des Deutschen Buchhandels). Es erfolgt eine Schaltung der Anzeige im jeweiligen Fachmagazin. Die Verrechnung der Anzeigenschaltung erfolgt durch den zuständigen Verband. Autorenhilfe e.U. verrechnet den Aufwand der Anzeigenbuchung.

VLB-Zugang*
Autorenhilfe e.U. übermittelt im Auftrag des Autors (Eigenverlegers) einen Antrag zur Nutzung des VLB-Titelservices an die MVB GmbH. Bei dem VLB (Verzeichnis Lieferbarer Bücher handelt es sich um ein umfassendes Online-Register, in welchem Metadaten diverser Titel für den Buchhandel angelegt sind. Nach erfolgtem Registrierungsantrag erhält der Autor (Eigenverleger) seine persönlichen Zugangsdaten per E-Mail von der MVB GmbH zugeschickt. Mit seinem persönlichen Zugang kann der Autor (Eigenverleger) Titel an das VLB melden und verwalten.

Pflichtanbietung/-ablieferung Österreich, Deutschland
In Österreich und Deutschland ist man der Anbietung und Ablieferung von neu erschienenen Druckwerken und Medienwerken innerhalb eines Monats nach Herstellung bzw. Veröffentlichung an die Nationalbibliotheken pflichtig. Autorenhilfe e.U. überprüft im Auftrag des Autors (Eigenverlegers), ob das betreffende Werk einer Anbietungs- oder Ablieferungspflicht unterliegt und führt gegebenenfalls erforderliche Anbietungen und Ablieferungen an den jeweiligen Standorten durch. Zur Abwicklung der Pflichtablieferungen sind der Autorenhilfe e.U. eine ausreichende Menge an Freiexemplaren zur Verfügung zu stellen.

Hörbuch/MP3*

Autorenhilfe e.U. übernimmt auf Auftrag des Autors die Suche und Angebotseinholung geeigneter externer Dienstleister für die Aufnahme eines Hörbuches/MP3. Wenn ein geeigneter Dienstleister aus dem Pool der Autorenhilfe e.U. gefunden werden konnte, erhält der Autor eine Zusammenfassung der Leistungserbringung inklusive Angebot.

(5) Marketing & Vertrieb

Visitenkarten, Promotionmaterial*
Autorenhilfe e.U. übernimmt auf Auftrag die Suche und Angebotseinholung geeigneter externer Dienstleister für die Gestaltung von Visitenkarten und diversem weiteren Promotionmaterial wie Flyer, Plakate etc. Wenn ein geeigneter Dienstleister aus dem Pool der Autorenhilfe e.U. gefunden werden konnte, erhält der Autor eine Zusammenfassung der Leistungserbringung inklusive Angebot.

Werbetext
Erstellung von Werbetexten für Online- und Offline-Werbung zur Promotion des Werkes. Die Kosten des Werbetextes richten sich nach Art des Werkes (Genre) und Zeichen.

Offline-Werbung
Versand von adressierten Werbemailings an den Buch- und Medienhandel. Sind Flyer oder anderes Promotionmaterial der Aussendung beizulegen, wird dieses vom Autor zur Verfügung gestellt. Die Zustellung erfolgt durch die Österreichische Post AG. Die Kosten für die Zustellung trägt der Autor.

Gemeinschaftswerbung in Fachmagazinen
Autorenhilfe e.U. bucht mehrmals jährlich Inseratsschaltungen in diversen einschlägigen Fachzeitschriften. Auf Auftrag können einzelne Werke in einer Gemeinschaftswerbung abgebildet werden. Vor Abbildung des Inserats im jeweiligen Magazin wird dem Autor ein Korrekturabzug zur Freigabe übermittelt. Die Kosten variieren je nach Magazin und Inseratsgröße und sind vom Autor zu zahlen.

Online Marktplatz Einstellung pro Jahr
Einrichtung des Titels auf den Online Marktplätzen Amazon oder Shöpping.at inklusive Verwaltung des Lagerbestands. Die auf dem Online Marktplatz zum Verkauf angebotene Ware wird vom Autor zur Verfügung gestellt. Der Aufwand für den Versand an die Logistikzentren sowie die Kosten für Verpackung und Porto sind in der Einstellung nicht enthalten und werden gesondert nach tatsächlichem Aufwand verrechnet.

Website*
Nach vorangegangener Erstellung eines Anforderungskatalogs in Zusammenarbeit mit dem Autor übernimmt Autorenhilfe e.U. die Suche und Angebotseinholung geeigneter externer Dienstleister für die Erstellung einer Autorenwebsite. Wenn ein geeigneter Dienstleister aus dem Pool der Autorenhilfe e.U. gefunden werden konnte, erhält der Autor eine Zusammenfassung der Leistungserbringung inklusive Angebot.

Buchtrailer*
Autorenhilfe e.U. übernimmt auf Auftrag die Suche und Angebotseinholung geeigneter externer Dienstleister für die Produktion eines Buchtrailers (kurzer Buch-Werbefilm). Wenn ein geeigneter Dienstleister aus dem Pool der Autorenhilfe e.U. gefunden werden konnte, erhält der Autor eine Zusammenfassung der Leistungserbringung inklusive Angebot.

Vermittlung Verlagsvertretung
Eine Verlagsvertretung bemüht sich um die Präsentation von Werken im Buchhandel und die Bestellaufnahme. Autorenhilfe e.U. stellt im Auftrag des Autors den Kontakt zu einer österreichischen Verlagsvertretung her, mit dem Ziel einer Vertragsanbahnung zwischen Autor und Verlagsvertretung. Ist die Verlagsvertretung an der Zusammenarbeit mit dem Autor interessiert und kommt ein Vertragsabschluss zustande, stellt Autorenhilfe e.U. eine Rechnung über die erfolgreiche Vermittlung.

Verlagsimage inklusive Marketing und Vertrieb
Wird ein Werk in den Buchverlag Featherworks Publishing Austria aufgenommen und über den Verlag veröffentlicht, erfolgt eine Aufnahme in das Verlagsprogramm. Die inkludierten Marketing- und Vertriebsmaßnahmen werden in einem Verlagsvertrag gesondert geregelt.

(6) Weiterbildung

Autorenakademie
Die Autorenakademie der Autorenhilfe e.U. bietet auf ihrer Website zum käuflichen Erwerb Online-Kurse zur Weiterbildung für Autoren aus dem Self-Publishing bzw. angehende Autoren an. Das Angebot bezieht sich im Wesentlichen auf die Buch- und Medienbranche (Verlagswesen). Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt, ein Einstieg ist jederzeit möglich. Zur Teilnahme an einem Online-Kurs ist ein PC, Laptop oder Tablet sowie ein Internetzugang erforderlich. Die Online-Kurse beinhalten Lernvideos mit umfangreichem Präsentationsmaterial, Checklisten, Arbeitsblätter und eine schriftliche Kursübersicht zum Selbststudium. Die einzelnen Module können in unterschiedlicher Reihenfolge und eigenem Tempo absolviert werden, es gibt keine Präsenzzeiten. Mit Freischaltung der Online-Kurse verfällt der Anspruch auf Rückgabe bzw. das Widerrufsrecht.

*beinhaltet Fremdleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen lesestoff

1. Vertragsparteien

Auftraggeber ist die im Bestellformular (Anlage ./1) angeführte natürliche oder juristische Person.
Auftragnehmer ist die Autorenhilfe e.U., 1040 Wien, Argentinierstraße 71/10. Die Autorenhilfe e.U. ist ein im Firmenbuch zur FN 484277y eingetragenes protokolliertes Einzelunternehmen.

2. Zustandekommen eines Vertrags und Rechteeinräumung zur Anzeigenschaltung

Der Auftraggeber fragt beim Auftragnehmer schriftlich (entweder postalisch oder unter der E-Mail Adresse anzeige@autorenhilfe.com) oder mündlich (telefonisch unter 0043 1 253 11 11) an, ob seine Anzeige geschalten werden kann. Diese Anfrage seitens des Auftraggebers ist als Angebot zu qualifizieren.

Der Auftragnehmer wird den Auftraggeber ehestmöglich, längstens innerhalb von 21 Tagen ab Einlangen der Anfrage, darüber informieren, ob die Anzeigeschaltung im Titelprogramm „lesestoff“ (Printausgabe und Online-Magazin) erscheinen kann. Aus der Ablehnung einer Anfrage kann der Auftraggeber gegen den Auftragnehmer keinen Schadenersatz (oder einen sonstigen vergleichbaren Anspruch) geltend machen.

Sollte der Auftragnehmer das Angebot annehmen (= Vertragsabschluss), räumt der Auftraggeber dem Auftragnehmer das Recht ein, die zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer abgestimmte und vom Auftraggeber freigegebene Anzeige im Titelprogramm „lesestoff“ (Printausgabe und Online-Magazin) zu veröffentlichen und in den unter Pkt 3. genannten Medien über das Internet zu verbreiten bzw. zugänglich zu machen.

3. Leistungsumfang

Das Titelprogramm (Printausgabe) erscheint einmal jährlich und wird ab Erscheinen bis zum Ende des Kalenderjahres vom Auftragnehmer beworben. Der Leistungsumfang beinhaltet eine einmalige Anzeigenschaltung in der Printausgabe, die Anzeige im Online-Magazin, einen einmaligen Post auf Facebook und auf Instagram während des laufenden Kalenderjahres. Die Printausgabe wird an alle Mitglieder der Fachgruppe „Buch- und Medienhandel“ und an alle registrierten Self-Publisher adressiert zugestellt und wird auf Messen und einschlägigen Events (sofern diese im jeweiligen Kalenderjahr stattfinden) und in Literaturcafés bereitgestellt. Die Vermittlung zu einer Verlagsvertretung kann gegen gesondertes Entgelt erfolgen. Der Auftragnehmer entscheidet selbständig darüber, auf wie vielen und welchen Messen und Events bzw. in wie vielen und welchen Literaturcafés das Titelpogramm bereitgestellt wird. Der Auftraggeber hat keinen Rechtsanspruch darauf, dass das Titelprogramm bei einer bestimmten Messe bzw. bei einem bestimmten Event oder bei einem bestimmten Literaturcafé bereitgestellt wird.

Beim genannten Leistungsumfang handelt es sich um ein Gesamtpaket zu einem All-Inclusive-Preis. Der Leistungsumfang kann nur als Ganzes beauftragt werden; einzelne Teilleistungen können nicht gesondert beauftragt werden.

4. Dauer

Es handelt sich um Einmalleistungen während eines Kalenderjahres. Der Vertrag ist mit der Anzeigenschaltung im Titelprogramm „lesestoff“ (Printausgabe und im Online-Magazin sowie in den unter Pkt 3. genannten Online-Medien) und der Aussendung des Titelprogramms „lesestoff“ an den Buch- und Medienhandel, die Bereitstellung des Titelprogramms auf Messen und einschlägigen Events (sofern diese im jeweiligen Kalenderjahr stattfinden) und in Literaturcafés sowie deren Bewerbung durch den Auftragnehmer sowie der Bezahlung durch den Auftraggeber erfüllt.

5. Fristen

Das Titelprogramm „lesestoff“ wird in der Regel bis Februar/März des Folgejahres gedruckt und bis Ende desselben Jahres aufgelegt bzw online bis 31. Dezember desselben Jahres zugänglich gemacht. Damit eine Anzeige im jeweiligen Folgejahr erscheinen kann, muss die Anfrage des Auftraggebers bis längstens 20. Dezember beim Auftragnehmer eingelangt sein; weiters muss der Auftraggeber dem Auftragnehmer die Anzeige unmittelbar nach Vertragsabschluss, längstens allerdings bis 15. Jänner, in druckfähiger Form (die Details zur Abgabe von Texten und Bildern entnehmen Sie bitte dem Mediadatenblatt) bzw. im Internet veröffentlichbarem Format in hoher Qualität elektronisch zur Verfügung stellen.

Der Auftraggeber teilt dem Auftragnehmer anhand des Bestellformulars mit, ob seine Anzeige im Titelprogramm „lesestoff“ auf einer Doppelseite, einer Einzelseite oder auf einer halben Einzelseite erscheinen soll. Diese Auswahl gilt auch für das Online-Magazin.

Sollte der Auftraggeber – aus welchen Gründen auch immer – noch vor dem Druck des Titelprogramms „lesestoff“ (Printausgabe) die Rechteeinräumung widerrufen, sind vom Auftraggeber alle damit verbundenen Kosten zu tragen (insb. auch die Kosten zweckentsprechender Rechtsverfolgung, die Kosten für eine adaptierte Auflage, insb. der entgangene Gewinn aufgrund des nicht vergebenen Anzeigenplatzes sowie alle sonstigen vermögensrechtlichen Nachteile); der Auftraggeber hat den Auftragnehmer vollständig schad- und klaglos zu halten. Der Auftragnehmer hat das Recht, noch bevor der eigentliche Schaden feststeht, den voraussichtlich eintretenden Schaden schätzungsweise zu ermitteln und diesen Betrag in Rechnung zu stellen. Nachdem der Schaden festgestellt wurde, erfolgt gegebenenfalls eine Nach- oder Rückverrechnung. Nach erfolgtem Druck oder bereits begonnener Drucklegung des Titelprogramms „lesestoff“ (Printausgabe) ist ein Rücktritt von der Rechteeinräumung nicht mehr möglich.

6. Qualität der Anzeigen und Ablehnung von Anzeigen/Haftung

Veröffentlicht werden grundsätzlich alle Anzeigen, die einen Bezug zum Buchhandel oder zu Büchern haben. Anzeigen müssen so gestaltet sein, dass eine Zuordenbarkeit zum Auftraggeber erfolgen kann. Anzeigen müssen darüber hinaus über den Mindestinhalt laut Mediadatenblatt (Rubrik Anzeigenformate & -inhalte) verfügen. Anzeigen werden nicht auf inhaltliche Richtigkeit überprüft. Für Rechtsmängel wird keine Haftung übernommen. Der Auftragnehmer kann jede Anzeige – ohne Angabe von Gründen – für eine Anzeigenschaltung ablehnen; dem Auftraggeber stehen in einem solchen Fall keinerlei Schadenersatzansprüche oder sonstige Ansprüche gegen den Auftragnehmer zu. Der Auftragnehmer wird eine Anzeigenschaltung insb. dann ablehnen, wenn die Anzeige offensichtlich wettbewerbswidrig ist oder deren Inhalt gegen Rechtsnormen, behördliche Bestimmungen oder die guten Sitten verstößt oder die Anzeige mit den Werten der Weltoffenheit, Toleranz und Akzeptanz nicht vereinbar ist. Den Auftragnehmer trifft aber keine wie auch immer geartete Prüfpflicht.

Für den Druck sichert der Auftragnehmer eine übliche Druckqualität zu. Fehler in der Druckqualität (sowohl in der Printausgabe als auch im Online-Magazin), die auf eine mindere Qualität der (Druck)Unterlage, die vom Auftraggeber bereitgestellt wird, zurückzuführen ist, berechtigen den Auftraggeber nicht dazu, Gewährleistungsbehelfe oder sonstige Ansprüche gegen den Auftragnehmer geltend zu machen.

7. Entgelt, Bezahlung und Rechnungslegung

Je nach beauftragter Anzeigengröße ergibt sich der fällige Betrag, der auf dem Bestellformular (Anlage ./1) ausgewiesen ist. Die angeführten Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Umsatzsteuer und sind auch im Mediadatenblatt ausgewiesen.

Der Auftragnehmer legt über die von ihm erbrachte Leistung eine den gesetzlichen Bestimmungen entsprechende Rechnung, wobei die Umsatzsteuer getrennt ausgewiesen ist. Der Auftragnehmer legt seine Rechnung elektronisch an die vom Auftraggeber bekannt gegebene E-Mail-Adresse; der Auftraggeber stimmt dieser Form der Rechnungslegung zu. Der Auftraggeber ist verpflichtet, den in der Rechnung ausgewiesenen Betrag unverzüglich auf das Konto ltd. auf Autorenhilfe e.U., IBAN AT85 2011 1282 5129 4806, BIC GIBAATWWXXX, Erste Bank, zu bezahlen.

8. Verzug

Im Falle eines Zahlungsverzuges ist der Auftragnehmer berechtigt, bei Verbrauchern 4 % p.a. und bei Unternehmen unternehmerische Zinsen iHv 9,2 % über dem Basiszinssatz p.a., berechnet vom unberechtigt aushaftenden fälligen Betrag, zu verrechnen. Der Auftraggeber ist verpflichtet, bei schuldhaftem Zahlungsverzug dem Auftragnehmer alle Mahn- und Inkassospesen zu ersetzen.

9. Haftungsausschluss

Der Auftragnehmer haftet nicht dafür, dass durch seine Tätigkeit bestimmte Erfolge oder Ergebnisse, insb. Bestellungen des Buches/der Bücher, erzielt werden können. Für entgangenen Gewinn, mittelbare und indirekte Schäden sowie reine Vermögensschäden jeder Art haftet der Auftragnehmer keinesfalls.

10. Datenschutz

Der Auftraggeber erteilt seine ausdrückliche Zustimmung, dass die wesentlichen Daten (Name, Adresse, PLZ und Ort, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum) für die Abwicklung dieses Vertrags verarbeitet werden dürfen. Darüber hinaus erteilt der Auftraggeber seine Zustimmung, dass die bekanntgegebenen Daten auch zu Marketingzwecken (Newsletter, E-Mail-Werbung, Offline-Werbung, Katalogzusendungen, Gewinnspiele) verarbeitet werden dürfen. Die Daten werden nur dann an Dritte zum Zwecke der Vertragsabwicklung weitergegeben, wenn die Leistung vom Dritten zu erbringen ist; auch dazu stimmt der Auftraggeber zu. Der Auftraggeber willigt in die Verarbeitung seiner Daten durch den Auftragnehmer ausdrücklich ein und ist berechtigt, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf ist an office@autorenhilfe.com bekannt zu geben.

Wenn Anzeigen des Auftraggebers in Titelprogrammen vertragsgemäß bereits gedruckt und/oder veröffentlicht wurden, können diese durch den Auftragnehmer auch nach Beendigung des Vertrages oder bei Widerruf der Zustimmung zur Datenverarbeitung weiterverwendet werden bzw. nimmt der Auftraggeber den Status der Veröffentlichung zur Kenntnis.

11. Sonstige Bestimmungen

11.1. Änderungen, Ergänzungen und/oder Nebenabreden zu diesem Vertrag bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für eine gänzliche oder teilweise Abänderung oder Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

11.2. Der nach diesen Bedingungen geschlossene Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bestimmungen sind von den Vertragsparteien durch wirksame zu ersetzen, die dem gewollten Zweck möglichst nahe kommen. Entsprechendes gilt im Falle einer Vertragslücke.

12. Geltendes Recht und Gerichtsstand
12.1. Für das gegenständliche Rechtsverhältnis zwischen der Autorenhilfe und dem Auftraggeber kommen unter Ausschluss des Kollisionsrechts und des UN-Kaufrechts ausschließlich die österreichischen Rechtsnormen zur Anwendung.

12.2. Für alle Streitigkeiten, die sich aus dem Rechtsverhältnis zwischen den Vertragsparteien, aus den beauftragten Leistungen sowie diesem Vertrag ergeben oder im Zusammenhang mit demselbigen stehen, einschließlich Fragen zu dessen Gültigkeit, Auslegung und Durchsetzbarkeit ist das sachlich in Betracht kommende Gericht in Wien ausschließlich zuständig.

Stand 10/2020

Allgemeine Geschäftsbedingungen Verkauf

1. Vertragsparteien

Verkäufer ist die Autorenhilfe e.U.,1040 Wien, Argentinierstraße 71/10. Die Autorenhilfe e.U. ist ein im Firmenbuch zur FN 484277y eingetragenes protokolliertes Einzelunternehmen.
Käufer ist derjenige, der eine Ware gegen Entgelt erwirbt.

2. Geltungsbereich dieser AGB

Diese AGB gelten für alle Kaufverträge, die zwischen der Autorenhilfe e.U. als Verkäufer und dem Käufer abgeschlossen werden.

3. Zustandekommen eines Vertrags

Alle vom Verkäufer auf seiner Website, in seinem Verlags- oder Titelprogramm, in Newslettern und sonstigen Werbeprospekten und vergleichbaren Medien enthaltenen bzw. dargestellten Waren (siehe sogleich Pkt 4.) stellen eine Einladung dar, ein Kaufangebot zu legen. Bestellungen sind ausschließlich elektronisch, telefonisch, per E-Mail oder schriftlich möglich. Mit Bestellung einer Ware legt der Interessent ein Kaufangebot. Der Eingang des Kaufangebots wird elektronisch bestätigt (Bestellbestätigung); die Bestellbestätigung stellt keine Annahme des Angebots dar. Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn der Verkäufer elektronisch eine Annahmebestätigung zustellt. Der Interessent ist für drei Tage an sein Angebot gebunden. Der Verkäufer wird den Käufer umgehend, längstens jedoch binnen drei Tagen, über die Annahme bzw Nicht-Annahme des Kaufangebots informieren. Aus der Nicht-Annahme des Angebots können gegen den Verkäufer keine Schadenersatz- oder andere gleichwertige Ansprüche geltend gemacht werden. Es werden ausschließlich Bestellungen von Personen, mit Sitz innerhalb der Europäischen Union bzw des Europäischen Wirtschaftsraums, weiter bearbeitet.

4. Waren und Online-Produkte

4.1. Der Verkäufer vertreibt derzeit die folgenden Waren:
a. Bücher,
b. Hörbücher,
c. E-Books,
d. Kartendecks,
e. Kalender,
f. Postkarten,
g. Nonbooks.

4.2. Daneben werden auch diverse Online-Produkte vertrieben; das sind insbesondere Webinare, Online-Kurse und dergleichen.

4.3. Der Verkäufer übernimmt keine Gewähr dafür, dass die in Pkt 4. genannten Waren zum Zeitpunkt des Kaufangebots durch den Interessenten auf Lager oder vorrätig sind. Das Warensortiment wird laufend ergänzt und erweitert; es steht dem Verkäufer frei, bislang angebotene Waren oder Online-Produkte – aus welchen Gründen auch immer – aus dem Warensortiment zu nehmen.

5. Dauer des Kaufvertrags

Der Kaufvertrag wird durch Zustellung der Ware an den Käufer bzw Nutzung des Online-Produkts durch den Käufer und der Bezahlung des Entgelts vom Käufer an den Verkäufer erfüllt.

6. Abwicklung des Kaufvertrags

Ab Annahmebestätigung wird der Kaufvertrag umgehend abgewickelt. Für die Zustellung der Ware bedient sich der Verkäufer eines Zustelldienstes; Lieferfristen können nicht garantiert werden. Sollte eine Ware zum Zeitpunkt der Abgabe des Kaufangebots nicht vorrätig bzw. nicht auf Lager sein, kann die Ware erst ab Verfügbarkeit an den Käufer zugestellt werden. Der Umstand, dass eine Ware derzeit nicht vorrätig bzw. nicht auf Lager ist, wird in Online-Medien (z.B. Website) besonders ausgewiesen; sollte dies einmal nicht der Fall sein, so wird der Verkäufer den Interessenten über diesen Umstand informieren. Der Interessent hat in einem solchen Fall die Möglichkeit, binnen einer Frist von drei Tagen vom gelegten Angebot zurückzutreten. Der Verkäufer sichert zu, die bestellte und vorrätige bzw. auf Lager befindliche Ware binnen einer Frist von sieben Tagen an einen Zustelldienst zu übergeben.

Bei Online-Produkten gilt, dass dem Käufer ein Zugang zum Online-Produkt umgehend nach Vertragsabschluss, längstens aber binnen sieben Tagen, bereitgestellt wird. Der Käufer muss alle notwendigen technischen Voraussetzungen für die Teilnahme an Webinaren und Online-Kursen bzw. für die Nutzung der Online-Produkte selbst schaffen. Der Umstand, dass der Käufer die geeigneten technischen Voraussetzungen, aus welchen Gründen auch immer, nicht schaffen kann (z.B. mangelnde Internetverbindung, veralteter Browser, mangelnde Software), gehen ausschließlich zu Lasten des Käufers; Ansprüche gegen den Verkäufer stehen daraus nicht zu. Der Verkäufer wird die für das jeweilige Online-Produkt notwendigen technischen Voraussetzungen bei der Produktbeschreibung bekanntgeben.

7. Preis, Bezahlung und Rechnungslegung, Eigentumsvorbehalt

Der vom Käufer zu zahlende Preis ergibt sich aus der Addition der auf der Website, im Titel- und Verlagsprogramm, in Newslettern und sonstigen Werbeprospekten und vergleichbaren Medien ausgewiesenen Beträge für die vom Käufer gekauften Produkte zuzüglich der Umsatzsteuer in der jeweils geseztlichen Höhe sowie zuzüglich der Zustellgebühren. Die Zustellgebühren belaufen sich – je nach Größe und Destination – auf die Preise laut Konditionsblatt.

Der Verkäufer legt eine den gesetzlichen Bestimmungen entsprechende Rechnung, wobei die Umsatzsteuer getrennt ausgewiesen ist. Der Verkäufer legt seine Rechnung elektronisch an die vom Käufer bekanntgegebene E-Mail-Adresse; der Käufer stimmt dieser Form der Rechnungslegung zu. Der Käufer ist verpflichtet, den in der Rechnung ausgewiesenen Preis inklusive Umsatzsteuer und Zustellgebühr unverzüglich auf das Konto ltd. auf Autorenhilfe e.U., IBAN AT85 2011 1282 5129 4806, BIC GIBAATWWXXX, Erste Bank, zu bezahlen.

Alle gekauften und gelieferten Waren verbleiben bis zur vollständigen Bezahlung durch den Käufer im Eigentum des Verkäufers (Eigentumsvorbehalt).

8. Verzug

Im Falle eines Zahlungsverzuges ist der Verkäufer berechtigt, bei Verbrauchern 4 % p.a. und bei Unternehmen unternehmerische Zinsen iHv 9,2 % über dem Basiszinssatz p.a., berechnet vom unberichtigt aushaftenden fälligen Betrag, zu verrechnen. Der Käufer ist verpflichtet, bei schuldhaftem Zahlungsverzug dem Verkäufer alle Mahn- und Inkassospesen zu ersetzen.

9. Gewährleistung, Schadenersatz, Haftungsausschluss

9.1. Ist die vom Verkäufer an den Käufer gelieferte Ware mangelhaft, hat der Käufer einen Anspruch auf Verbesserung oder Austausch. Preisminderung oder Wandlung steht dem Käufer nur dann zu, wenn die Verbesserung oder der Austausch nicht möglich sind, mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden wären oder wenn der Verkäufer dem Verlangen des Käufers nach Verbesserung oder Austausch nicht oder nicht in angemessener Frist nachkommt. Das Recht auf Wandlung ist ausgeschlossen, wenn es sich bloß um einen geringfügigen Mangel handelt. Die Gewährleistungsfrist beträgt zwei Jahre ab Lieferung/Übergabe der Ware bzw. ab Nutzung des Online-Produkts.

9.2. Für entgangenen Gewinn, mittelbare und indirekte Schäden sowie reine Vermögensschäden jeder Art haftet der Verkäufer keinesfalls.

10. Datenschutz

Der Käufer erteilt seine ausdrückliche Zustimmung, dass die wesentlichen Daten (Name, Adresse, PLZ und Ort, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum) für die Abwicklung dieses Vertrags verarbeitet werden dürfen. Darüber hinaus erteilt der Käufer seine Zustimmung, dass die bekanntgegebenen Daten auch zu Marketingzwecken (Newsletter, E-Mail-Werbung, Offline-Werbung, Katalogzusendungen, Gewinnspiele) verarbeitet werden dürfen. Die Daten werden nur dann an Dritte zum Zwecke der Vertragsabwicklung weitergegeben, wenn die Leistung vom Dritten zu erbringen ist; auch dazu stimmt der Käufer zu. Der Käufer willigt in die Verarbeitung seiner Daten durch den Verkäufer bzw. Dritte ausdrücklich ein und ist berechtigt, diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf ist elektronisch an office@autorenhilfe.com oder schriftlich an Autorenhilfe e.U., 1040 Wien, Argentinierstraße 71/10, bekanntzugeben.

11. Widerruf (nur bei Verbrauchern)

Widerrufsrecht: Ein Käufer, der Verbraucher ist, hat das Recht, den Kaufvertrag binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen zu widerrufen. Die vierzehntägige Widerrufsfrist beginnt mit dem Tag, an dem der Käufer (oder ein von ihm bevollmächtigter Dritter) den Besitz an der Ware erlangt; hat der Käufer mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt, beginnt die vierzehntägige Frist mit dem Tag, an dem der Käufer (oder ein von ihm bevollmächtigter Dritter) den Besitz an der zuletzt gelieferten Ware/Teilsendung erlangt hat. Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Käufer den Verkäufer unter Autorenhilfe e.U., Argentinierstraße 71/10, 1040 Wien, Österreich, Fax +43 (0) 1 890 53 70-15, E-Mail office@autorenhilfe.com, von seinem Entschluss, diesen Kaufvertrag zu widerrufen, informieren. Der Käufer kann das auf der Website bereitgestellte Widerrufs-Musterformular (Widerruf) verwenden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Käufer seine Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist an den Verkäufer versendet.

Folgen des Widerrufs: Der Käufer hat die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem der Widerruf bekanntgegeben wurde, an Autorenhilfe e.U., Argentinierstraße 71/10, 1040 Wien, zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Käufer die Ware am letzten Tag der Frist zurücksendet. Vom Käufer bereits geleistete Zahlungen werden unverzüglich (binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über den Widerruf uns eingegangen ist) rückerstattet. Für die Rückerstattung wird jenes Zahlungsmittel verwendet, das der Käufer selbst verwendet hat, es sei denn, es wurde ausdrücklich anders vereinbart. Die Rückerstattung darf vom Verkäufer verweigert werden, bis die Ware in den Besitz des Verkäufers übergeht oder der Käufer einen Nachweis über die Rücksendung der Ware beibringt.

Kosten der Rücksendung der Ware, Wertverlust: Der Käufer trägt die unmittelbaren Kosten für die Rücksendung der Ware. Für einen etwaigen Wertverlust der Ware muss der Käufer aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang zurückzuführen ist.

Ausnahme vom Widerrufsrecht: Bei den vom Verkäufer bereitgestellten Online-Produkten handelt es sich um die Lieferung von nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeicherten digitalen Inhalten. Es steht dem Käufer ein Widerrufsrecht nicht zu, wenn das Online-Produkt noch während der 14-tägigen Widerrufsfrist vom Käufer genutzt wird (also z.B. am Webinar teilgenommen wird). Der Käufer weiß, dass er in einem solchen Fall sein Widerrufsrecht verloren hat.

12. Sonstige Bestimmungen

12.1. Änderungen, Ergänzungen und/oder Nebenabreden zu diesem Vertrag bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für eine gänzliche oder teilweise Abänderung oder Aufhebung dieses Schriftformerfordernisses. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

12.2. Der nach diesen Bedingungen abgeschlossene Kaufvertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bestimmungen sind von den Vertragsparteien durch wirksame zu ersetzen, die dem gewollten Zweck möglichst nahe kommen. Entsprechendes gilt im Falle einer Vertragslücke.

13. Geltendes Recht und Gerichtsstand

13.1 Für das gegenständliche Rechtsverhältnis zwischen den Vertragsparteien kommen unter Ausschluss des Kollisionsrechts und des UN-Kaufrechts ausschließlich die österreichischen Rechtsnormen zur Anwendung.

13.2. Für alle Streitigkeiten, die sich aus dem Rechtsverhältnis zwischen den Vertragsparteien, aus den beauftragten Leistungen sowie diesem Vertrag ergeben oder im Zusammenhang mit demselbigen stehen, einschließlich Fragen zu dessen Gültigkeit, Auslegung und Durchsetzbarkeit, ist das sachlich in Betracht kommende Gericht in Wien ausschließlich zuständig. Sofern es sich beim Käufer um einen Verbraucher handelt, ist jenes Gericht zuständig, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Käufers liegt.

Stand 02/2021

Wishlist 0
Continue Shopping